Behutsam Düngen im Kräutergarten mit Pflanzenjauche

Viel hilft viel? Nicht beim Dün­gen. Ins­beson­dere bei Kräutern, die frisch gegessen oder für Heilzwecke einge­setzt wer­den, sollte man seinen Dünger mit Bedacht auswählen. Viel Dünger brauchen Kräuter in der Regel ohne­hin nicht. Min­er­alis­che oder natür­liche Min­er­aldünger sind zu stick­stoffhaltig und rasch zuviel des Guten.

Aber im Früh­jahr und auch im Früh­som­mer sind Bein­well, Bor­retsch,
Kapuzin­erkresse, Meer­ret­tich, Lieb­stöckel oder Schnit­t­lauch für einen
zusät­zlichen Nährstoff­schub dankbar. Wenn organ­is­che Dünger wie Horn­späne, Guano oder Kom­post nicht ver­füg­bar sind, bietet sich Pflanzen­jauche an. Sie ist ein mildes Düngemit­tel und unter­stützt zusät­zlich die Bekämp­fung von Schädlingen.

Photo by Simplicius, 2004, GNU/FDL

Photo by Sim­pli­cius, 2004, GNU/FDL

Brennnes­sel­brühe 

»Brennnes­sel­brühe eignet sich zum Stärken und Dün­gen aller Gartenpflanzen. Weit­er­lesen

Share

Der Frühling ist grün: Bärlauchrisotto #rezept

Früh­ling! Er ist da!

»Früh­ling läßt sein blaues Band
Wieder flat­tern durch die Lüfte«

dichtete unvergessen Eduard Mörike. Aber wer den Blick senkt, sieht .… grün! Der erste Bär­lauch sprießt. Und Doris, unsere Garten-Lektorin, hat mir kurz­er­hand ein köstliches Rezept geschickt: Bärlauchrisotto!

Foto: Doris Kowalzik

Foto: Doris Kowalzik

»…i und ich schicke Dir mein früh­ling­shaftes Bär­lauchrisotto. […] Wir haben am Mittwoch schon den ersten ganz jun­gen Bär­lauch an der Teck geern­tet und in Pesto ver­wan­delt. Und heute gab’s beim Son­nenspazier­gang dann gle­ich wieder die Gele­gen­heit, um das Aben­dessen selbst zu jagen ;-). Grob gehackt werfe ich zum Schluss der Kochzeit den Bär­lauch zum Risotto, Käse drüber und, weil keine Pinienkerne mehr da waren, ein­fach gehackte und geröstete Man­deln — auch lecker!

Von gestern Abend gibt’s lei­der nichts zu zeigen. Da war ich näm­lich Piz­zaessen! :-D«

Foto: Doris Kowalzik

Foto: Doris Kowalzik

Foto: Doris Kowalzik

Foto: Doris Kowalzik

Foto: Doris Kowalzik

Foto: Doris Kowalzik

Foto: Doris Kowalzik

Foto: Doris Kowalzik

Foto: Doris Kowalzik

Foto: Doris Kowalzik

Guten Appetit!

Buchempfehlung aus dem Ulmer Ver­lag

Ernte-am-Wegrand_MzY3MjY0Nl8zNjcyNjQ2Wg

Ernte am Wegrand. Wild­kräuter, Früchte und Beeren. Chris­tine Recht. 5., aktu­al­isierte Auflage 2013. 128 S.,
62 Farb­fo­tos, 13 Zeich­nun­gen, kart.
SBN 978–3-8001–7871-1. € 9,90

Weit­ere Infor­ma­tio­nen zum Buch. 

 

Share

Kaffeelikör selbstgemacht

 

Ob für sich selbst oder, in einer hüb­sche Flasche, als Mit­bringsel: selb­st­gemachter Kaf­fee­likör ist unglaublich köstlich.Und je nach ver­wen­de­ter Kaf­feesorte schmeckt der Kaf­fee­likör unter­schiedlich. In unserem Buch Blitz-Liköre von Klaus Hag­mann habe ich ein Rezept gefunden.

Foto: Wibke Ladwig

Foto: Wibke Ladwig

Weit­er­lesen

Share

Landleben/Selbermachen: Neuerscheinungen Herbst 2013

Das-Brotbackbuch_MzkzOTQ1Ml8zOTM5NDUyWg

Diese Neuheiten 2013 rund um Landleben/Natur/Selbermachen sind neu im Ver­lag Eugen Ulmer erschienen und bei Ihrem Buch­händler sowie bei uns (http://www.ulmer.de/, ab 20 € Bestell­w­ert ver­sand­kosten­frei) erhältlich.

Mit dabei: Ziegen und Schafe hal­ten, Wickel, Kalen­der, Gärt­nern für Senioren, Wald­be­wirtschaf­tung, Deko­ra­tio­nen in der Wei­h­nacht­szeit. Weit­er­lesen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Share