Apollo und Schachbrett

Der Som­mer ist da!

Schmetter­linge gaukeln wieder von Blüte zu Blüte und präsen­tieren ihre wun­der­schö­nen Farb­muster. Als beliebteste Vertreter des Insek­ten­re­ichs faszinieren sie durch ihre Schön­heit – wie der sel­tene Segelfal­ter unten im Bild.

Die far­ben­prächti­gen Tag­fal­ter stellen aber nur eine kleine Gruppe der Schmetter­linge dar. Über 90 Prozent gehören zu den Nacht­fal­tern, die zum Teil pelzige Kör­per und nur manch­mal bunt gefärbte Flügel besitzen. Häu­fig sind sie klein und unschein­bar, wer­den acht­los als Mot­ten beze­ich­net und abends vom Licht ange­zo­gen. Und wer denkt, nur Vögel kom­men im Som­mer aus fer­nen Län­dern zu uns, der irrt: Auch unter den Schmetter­lin­gen gibt es „Fer­n­flieger“, wie das Tauben­schwänzchen, den Admi­ral oder den Dis­telfal­ter, die aus dem Mit­telmeer­raum, aus Südeu­ropa oder sogar aus Nordafrika zu uns geflo­gen kom­men und hier den Som­mer ver­brin­gen. Auf Grund der milderen Win­ter treten manche den Rück­zug gar nicht mehr an.

Text ent­nom­men aus “Pröbstle/Teetz, Landlebenkalen­der 2010″.

Buchempfehlung zum Thema aus dem Ulmer Ver­lag

Stein­bachs Natur­führer Schmetter­linge. Heiko Bell­mann. 2., über­ar­beit­ete Aufl. 2010. 192 S., 425 Farbf., 103 Zeichn., kart. + PVC-Hülle, . ISBN 978–3-8001–4653-6. € 9,90

Mehr Infor­ma­tio­nen zum Buch und zur Buchbestel­lung finden Sie hier.

Dieses Buch gibt es auch als kosten­lose App. Mehr Infor­ma­tio­nen und Down­load gibt es hier.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...